Kaliber 12 Spätburgunder 2015 von Simone Adams

 

Verführung. Kaliber 12 fängt Dich mit Himbeeren, Kirschen, Vanille und Rauch in der Nase und belohnt Dich mit Schwarzkirschen, Bittermandeln, Zartbitterschokolade und luftgetrockneten Schinken im Mund. Versuch ihn zu Pasta Braten und Wild.

 

Winzer: Weingut Simone Adams

Rebsorte: Spätburgunder

Jahrgang: 2015

Geschmacksrichtung: trocken

Inhalt: 750 ml

falstaff Punkte: 88

Kaliber 12 Spätburgunder 2015 von Simone Adams

9,90 €

13,20 € / L
  • 1,5 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit


Wein: Rotwein

Land: Deutschland

Region: Rheinhessen

Alkoholgehalt: 13 %

 

Hersteller: Simone Adams

Altegasse 28

55218 Ingelheim am Rhein

Allergene: enthält Sulfite

Kaliber 12 Spätburgunder 2015 von Simone Adams

 

Die Winzerin über ihren Wein:

 

Dionysos, dieser sympathische Knabe der griechischen Mythologie – Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit, des Wahnsinns und der Ekstase – hat es besonders gut mit dieser Ausgabe von Kaliber 12 gemeint und ihm ein tiefgründiges Granatrot mit auf den Weg gegeben. Auf den ersten Schluck mag Kaliber 12 etwas kühl wirken und distanziert – ein Ranschmeißer ist dieser Wein wirklich nicht, aber in der Reduktion auf das Wesentliche habe ich hier alles auf den Punkt gebracht, was Spätburgunder zu dem macht, was er ist: sexiest wine alive. Ganz im Sinne dionysischer Ekstase knöpft Kaliber 12 sein Aromengewand mit dick aufgetragener Ölfarbe auf, mit Waldhimbeeren, Knorpelkirschen, einer Dose Jahrgangssardinen, Rauch, Malz, Eisen und Rost. Balsamische Düfte erinnern an Teer, Bienenwachs, Pflasterstreifen und Tomatenmark, ätherische Momente an Harz und Hibiskus, fleischige Eindrücke an luftgetrockneten Schinken, vegetabile an Artischocken, Paprika, Geranienblätter und Brennnesseln. Ein Konglomerat mit vielen grenzgängerischen Kombinationen ist da zusammengekommen. Tiefe, rote Reifenoten gehen Hand in Hand mit einer präsenten und prägnanten Fruchtsäure, kein schleifender Gerbstoff stört das Empfinden. Alles greift mühelos ineinander und geht elegante Beziehungen am Gaumen ein. Das ist die Große Freiheit Nr. 12 zum Trinken – Kaliber 12 ist ein Wein, der die Sehnsucht nach echter Rotweinhorizonterweiterung stillt.